Login
3bi-firm16.jpg3bi-pfarrl1.jpgAmtseinf.jpgED17 Kopie.jpgHerbst15_3_bild.jpgHerbstdrei1 Kopie.jpgKiKW_1Bi.jpgKi_innen_ED_3.jpgKirche-Burg2.jpgKirche-Burg3.jpgek-3bild.jpgherbst17.jpg

Sternsingen 2017

Am 2. Jänner 2017, ab 8:00 Uhr, werden die Sternsinger in unserer Pfarre unterwegs sein.

Bitte nehmen Sie unsere Sternsingerinnen und Sternsinger wohlwollend auf. Sie wollen ein Zeichen setzten für eine gerechtere Welt!

Gott wird Mensch, um mit uns zu leben, um unsere Sorgen und Nöten zu teilen.

 

Mit dieser befreienden Botschaft klopfen die Sternsingerinnen und Sternsinger an die Türen und überbringen Segenswünsche. Das C+M+B „Christus mansionem benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“ an den Türstöcken wünscht den BewohnerInnen, im kommenden Jahr heil zu bleiben oder zu werden: als persönliches Wohlergehen, im Zusammenleben mit den Menschen nah und fern, in der Beziehung zu Gott.

Sternsingen hilft!

Die Menschen in den Entwicklungsländern wissen selbst am besten, wie sie mit vereinten Kräften ihr Leben verbessern können. Durch Sternsinger-Spenden haben sie die Möglichkeit, diese Pläne auch umzusetzen: Rund 500 Sternsinger-Hilfsprojekte verändern konkret das Leben von über einer Million Menschen in den Armutsregionen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Wenn Sternsinger kommen, dann …

... kommt Segen ins Haus: Die Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar bringen Ihnen Segenswünsche für das neue Jahr.

... wird Menschen geholfen: Straßenkinder, landlose Bauern, Frauen, die unter Gewalt leiden, Minderheiten, die unterdrückt und vertrieben werden: Für sie alle singen und sammeln die „Heiligen Drei Könige“.

... wird Weihnachten Wirklichkeit: Friede den Menschen auf Erden! Mit ihrer Spende legen die unterstützten Hilfsprojekte ein starkes Fundament einer besseren und friedvolleren Welt.

Für über eine Million notleidender Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika ist die Unterstützung der Dreikönigsaktion der Start in ein menschenwürdiges Leben.

Jeder Euro in einer Sternsingerkassa ist ein Zeichen der Solidarität mit jenen, die unter Armut und Ausbeutung leiden. Dankeschön!

Ab 1. Jänner 2017 gilt eine neue Regelung für die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden.

Information des Bundesministerium für Finanzen