Login
3bi-firm16.jpg3bi-pfarrl1.jpgFruehling Kopie.jpgFruehling-3-1 Kopie.jpgFruehling-3-2 Kopie.jpgKiKW_1Bi.jpgKi_innen_ED_3.jpgKirche-Burg3.jpgMarterl_3Bi.jpgek-3bild.jpgfruehl3bild Kopie.jpg

Familienfasttag 2017

Die Katholische Frauenbewegung veranstaltet im Rahmen der Aktion „Familienfasttag“ in vielen Pfarren ein Benefiz-Suppenessen.

Der PGR unserer Pfarre beteiligt sich an dieser Aktion und lädt am Sonntag, 12. März 2017, ab 9:30 Uhr, zum Suppenessen in das Dorfgemeinschaftshaus ein.

 

Bei dieser „Aktion Familienfasttag“ werden in über 100 katholischen Pfarren allein in der Diözese St. Pölten bei Gottesdiensten und entwicklungspolitischen Bildungsveranstaltungen Spenden gesammelt. Statt nach dem Gottesdienst ein üppiges Mahl zu sich zu nehmen, gibt es die Fastensuppe. Dadurch wird gelebte Solidarität mit benachteiligten Frauen in Asien, Afrika und Lateinamerika spürbar. Die gespendeten Gelder werden in rund 100 konkreten Projekten direkt vor Ort für die Verbesserung von Frauen und Kindern in den Ländern des Südens eingesetzt. Das bedeutet: Mehr Gerechtigkeit, mehr Gesundheit, ausreichend Nahrung, mehr Bildung.

Friedensaktiv - Frauen für eine gerechte Welt

So lautet das aktuelle Bildungsthema der Aktion Familienfasttag. Sie ist die entwicklungspolitische Aktion der Kath. Frauenbewegung und das bereits seit 1958!

10 Jahre dauerte der Bürgerkrieg in Nepal. 10 Jahre nach dem Ende ist die Lage für Frauen und Mädchen in Nepal noch immer prekär. Rund 1,5 Milliarden Menschen leben in Regionen, die von bewaffneten Konflikten betroffenen sind. Sie gehören zu den Ärmsten der Welt. Inmitten von Chaos und Zerstörung spielen Frauen eine Schlüsselrolle für das Überleben ihrer Familien.

Unterstützungsmöglichkeit: 

Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung Österreichs
IBAN: AT83 2011 1800 8086 0000
BIC: GIBAATWWXXX 
Mehr Infos unter: Katholische Frauenbewegung der Diözese St. Pölten:
Tel.: 02742/324 DW 3373, E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.teilen.at

(Quelle: http://kfb.dsp.at)