Login
3bi-firm16.jpg3bi-pfarrl1.jpg3bild-lndk.jpgKB-3-wi-nacht Kopie.jpgKiKW_1Bi.jpgKi_innen_ED_3.jpgNiederranna-Winter.jpgek-3bild.jpgwi-burg.jpgwi-drei1.jpgwi-kb.jpgwi-kb31.jpg

Grundsätzliches zur Firmung

Grundsätzliches

Die Firmung ist Bestärkung und Entfaltung des schon bei der Taufe geschenkten Lebens im Heiligen Geist. Das Sakrament der Firmung bindet den Christen enger an Jesus Christus und bestärkt zum persönlichen JA des Glaubens an den dreifaltigen und liebenden Gott.

In der Feier der Firmung erbittet die Kirche dem Getauften eine weitere Entfaltung der Gaben des Heiligen Geistes und bietet ihre Hilfe dazu an. Der Firmkandidat/die Firmkandidatin wird aufs Neue durch die Kraft des Heiligen Geistes für seine christliche Verantwortung gestärkt: Er soll als Zeuge Jesu Christi den Glauben in Wort und Tat leben, verkünden und bezeugen. Die Firmung ruft zur persönlichen Heiligung und zur Mitwirkung am Heil der Menschen, wie der ganzen Schöpfung.

Die persönliche innere Bereitschaft der Firmkandidaten/innen ist eine wesentliche Voraussetzung für die Wirkung des Sakraments. Diese Bereitschaft zeigen sie, wenn sie

  • den Wunsch nach der Firmung – wenn möglich -  dem Pfarrseelsorger gegenüber persönlich äußern
  • an der Firmvorbereitung aktiv teilnehmen
  • am Religionsunterricht teilnehmen
  • an den Gemeinschaftsgottesdiensten teilnehmen, die im Rahmen der Firmvorbereitung gestaltet werden
  • den sonntäglichen Gottesdienst mitfeiern (lernen)

Wichtige Inhalte der Firmvorbereitung

Die Firmvorbereitung soll wichtige Inhalte vermitteln:

  • Die Gabe Gottes, den Heiligen Geist, in der Lebenssituation junger Menschen entdecken helfen.
  • Die zu Wesen und Wirksamkeit der Firmung genannten Aussagen erklären.
  • In die Elemente und in die Symbolik der Firmliturgie einführen.
  • Kirche und Gemeinde in ihren Grundfunktionen (feiern, verkünden, dienen) kennen lernen: Gebet; Gottesdienst und Feier der Sakramente; selbständiges Lesen der Heiligen Schrift; dienen im Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung; Christus entdecken im Dienst an den Armen …

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Karl Höbartner (02713 8660) oder Beatrix Handl (0664 610 16 67).